PRAXIS ALTER HOF MÜNCHEN




 

Dienerstraße 12 · 80331 München · Tel. 089 21 66 918 -0 · info@praxis-alter-hof.de

 GP Alter Hof Logos Gesamt DUNKEL 2013 10 Kardiologie Nuklearmedizin Hypertonie Endokrinologie Lipidologie

Auch ohne Praxisgebühr: Überweisungen sind wichtig!

Medical Tribune Deutschland

Auch ohne Praxisgebühr: Überweisungen sind wichtig!

Die Bedeutung der Überweisung für die aufeinander abgestimmte Behandlung von Haus- und Fachärzten war Patienten und auch Ärzten in der Vergangenheit oft nicht mehr bewusst - schließlich ging es in erster Linie darum, eine doppelte Praxisgebühr zu vermeiden.

Was hat sich geändert, was bleibt, auch ohne Praxisgebühr?
Neu ist natürlich, dass in keinem Fall mehr eine „Praxisgebühr“ fällig wird, weder beim Hausarzt, noch beim Facharzt - auch nicht, wenn ein Facharzt ohne Überweisung aufgesucht wird. Patienten können Hausärzte und Fachärzte direkt aufsuchen, an der freien Arztwahl hat sich also durch den Wegfall der Praxisgebühr nichts geändert.

Unverändert bleibt auch die Regelung, die es bereits vor der Praxisgebühr gab, wonach Ärzte für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie, Nuklearmedizin, Pathologie, Radiologische Diagnostik bzw. Radiologie, Strahlentherapie und Transfusionsmedizin nur auf Überweisung in Anspruch genommen werden können. Hier müssen Sie also vorab zu einem Haus- oder Facharzt und sich überweisen lassen!

Warum Sie sich immer eine Überweisung geben lassen sollten:
Aber es gibt noch weitere Gründe, warum es sinnvoll ist, sich vom Hausarzt überweisen zu lassen. Deswegen gab es die Überweisung vom Haus- zum Facharzt bereits vor der Praxisgebühr – denn ihre Bedeutung für den Behandlungserfolg bleibt unverändert wichtig.

  • ƒƒInsbesondere wenn Sie ein unspezifisches Leiden haben und unsicher sind, ist es immer sinnvoll, sich zunächst an den Hausarzt zu wenden. Er kann am besten fachlich beurteilen, ob und welcher Facharzt zur Behandlung hinzugezogen werden sollte und kann die Dinglichkeit möglicher weiterer Untersuchungen einschätzen.
  • ƒƒNur mit einer Überweisung Ihres Hausarztes ist verbindlich sichergestellt, dass der behandelnde Hausarzt einen Arztbrief vom fachärztlichen Kollegen erhält und so informiert wird, welche Untersuchungen stattgefunden haben. So weiß Ihr Hausarzt, welche Untersuchungen mit welchem Ergebnis erfolgt sind – eine wichtige Information, um Sie in der Hausarztpraxis weiterzubehandeln.
  • ƒƒKommen Sie auf Überweisung eines Hausarztes, erleichtern Sie die Arbeit des Facharztes. Denn auch umgekehrt gilt: Nur mit der Überweisung ist sichergestellt, dass der Facharzt Vorinformationen über Ihre Erkrankung und bereits durchgeführte Maßnahmen erhält. Auch kann der Hausarzt gezielt Hinweise zur weiteren Behandlung und weiteren Untersuchungen an seinen Kollegen geben. Dies hilft dem Facharzt, zielgerichtet auf das Leiden einzugehen, das Grund Ihres Facharztbesuches ist. Außerdem weiß der Facharzt, dass bei Ihrem Hausarzt die wesentlichen Informationen zusammengeführt und seine Befunde in ein Gesamtbild einbettet werden.
  • ƒƒDer gegenseitige gesicherte Informationsfluss zwischen Haus- und Facharzt ist für Sie als Patient ein entscheidender Vorteil. Nur so verfügt Ihr Hausarzt über die notwendigen Informationen, um Sie weiterzubehandeln oder ggf. weitere fachärztliche Kollegen einzubeziehen.
  • Weiterer Vorteil: Ihr Hausarzt weiß, welche Medikamente Ihnen verordnet wurden – und kann mögliche Unverträglichkeiten erkennen. Nur bei Vorliegen aller Informationen zu Ihrer Erkrankung – oder möglicherweise mehreren Erkrankungen – kann er einen wirksamen Medikamenten- und Nebenwirkungscheck durchführen.
  • ƒƒDie Bündelung der Befunde und Informationen bei Ihrem Hausarzt als Hauptbehandler ermöglicht es auch, mögliche Nachfragen z. B. von Krankenkassen, im Zusammenhang mit Reha-Maßnahmen oder von Versorgungsämtern zeitnah und umfassend zu beantworten. Wartezeiten auf Entscheidungen dieser Institutionen können so verkürzt und Missverständnisse vermieden werden.
  • ƒƒNur wenn alle relevanten Informationen an einer Stelle zusammenlaufen, können Doppeluntersuchungen vermieden werden. Das ist medizinisch sinnvoll und erspart Ihnen Zeit und Wege. Denn der behandelnde Facharzt kann nicht wissen, bei welchen anderen Ärzten Sie bereits vorstellig geworden sind und welche Untersuchungen dort stattgefunden haben.

Quelle: KV Schleswig Holstein

Originalartikel Medical Tribune Deutschland
http://www.medical-tribune.de/home/fuer-patienten/artikeldetail/auch-ohne-praxisgebuehr-ueberweisungen-sind-wichtig.html

Kontakt

PRAXIS ALTER HOF MÜNCHEN
Dienerstraße 12 · 80331 München
Tel. 089 2166918 - 0
info@praxis-alter-hof.de

Ihr Weg in die Praxis

googlemaos 

TÜV Zertifizierung

91 ISO9001 rgb 120

Stellenangebote

Alter Hof Stellenagebote 2016 05